September 2012 


12° Cavalieri in Moto vom 14. bis 16.09.2012 

Bericht von Alex :

Am Freitagmorgen starteten Charly, Elfi und ich mit unseren Bikes. Unser Roadcaptain Charly hatte die Tourplanung übernommen. Mit dem Wetter hatten wir sehr viel Glück. Bis zum Vorabend hatte es wie aus Eimern geschüttet.

Bis zum Felbertauern war es noch etwas frisch, was in den höheren Lagen am Schnee neben der Fahrbahn erkennbar war. Es ging quer durch die Dolomiten, dort durfte die Kurventauglichkeit unserer Bikes getestet werden. Weiter ging es über die Landstraße bis Verona. Das neue Clubhaus von Italy I, ein in viel Eigenarbeit restauriertes K u. K-Fort, war schnell gefunden. Dort trafen wir auch auf Ulli und Haui, die schon einen Tag länger mit ihren Bikes unterwegs waren. Auch Werner und Anja sowie zwei Bekannte waren schon angekommen. Von der Örtlichkeit war wir alle begeistert und es wurde feuchtfröhlich gefeiert.

Am Samstag war von einer Ausfahrt nach Maranello, über Verona-Besichtigungen bis hin zur Tour um den Monte Baldo alles geboten. Alles natürlich selbst organisiert!

Am Sonntag ging es gemeinsam bis kurz vor Bozen auf der Autobahn. Danach trennten sich unsere Wege. Haui, Ulli und ich fuhren über den Mendelpass, Jaufenpass und Brenner zurück. Alle anderen hatte es etwas eiliger und nahmen die Autobahn. Unfälle sahen wir genug - andere waren sogar darin involviert. Zum Glück gab es keine größeren Schäden!